mein-franken.eu
  • Das Informationsportal
  • rund um unser lebenswertes
  • und liebenswertes Frankenland
Zur Zeit sind 6 Besucher online.

Allgemeine Informationen über den Landkreis Kulmbach

Das Wappen des Landkreis Kulmbach
Das Wappen des Landkreis Kulmbach

Zentral in Oberfranken liegt der Landkreis Kulmbach. Er grenzt im Norden an den Landkreis Kronach und an den Landkreis Hof, im Süden und Osten an den Landkreis Bayreuth und im Westen an den Landkreis Lichtenfels. 2005 lebten im Landkreis Kulmbach ca. 77.300 Menschen, was bei einer Fläche von 656 km² eine durchschnittliche Bevölkerungsdichte von 118 Einwohnern je km² entspricht. Städte im Landkreis Kulmbach sind die große Kreisstadt Kulmbach, Kupferberg und Stadtsteinach, Märkte sind Grafengehaig, Kasendorf, Ludwigschorgast, Mainleus, Marktschorgast, Pressek, Thurnau, Wirsberg und Wonsees, Gemeinden sind Guttenberg, Harsdorf, Himmelkron, Ködnitz, Neudrossenfeld, Neuenmarkt, Rugendorf, Trebgast und Untersteinach. Der Landkreis Kulmbach unterhält Partnerschaften mit dem Landkreis Zwickauer Land in Sachsen und dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf in Berlin.

Geographie des Landkreises Kulmbach

Bedingt durch seine zentrale Lage hat der Landkreis Kulmbach Anteil am Fichtelgebirge im Osten, am Frankenwald im Norden und an der Fränkischen Schweiz im Süden und Westen sowie dem Obermaintal. Kurz hinter Kulmbach ist der Zusammenfluß der beiden Quellflüsse Roter Main und Weißer Main zum Main, dem fränkischen Strom schlechthin.

Wirtschaft und Tourismus

Die Stadt Kulmbach wird gerne als heimliche Hauptstadt des Bieres beworben. In der Tat sind in Kulmbach einige der größten Bauereien Bayerns und Deutschlands ansässig. Bier ist für Franken und besonders auch für den Landkreis Kulmbach ein wichtiger Wirtschaftszweig. Als Folge des Bieres kommen viele Gäste aus aller Welt nach Franken, um sich am Gerstensaft zu laben. Neben dem Bier hat der Landkreis Kulmbach aber noch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Mit der Plassenburg, die hoch über der Stadt Kulmbach thront, dem Deutschen Zinnfigurenmuseum, mit dem Dampflockmuseum im Neuenmarkt-Wirsberg, dem Bayerischen Brauereimuseum oder einfach einer grandiosen Landschaft mit Naherholungsgebieten und Badeseen wie dem Trebgaster Badesee oder der Kieswäsch bei Mainleus ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Landkreis Kulmbach setzt bei seiner wirtschaftlichen Infrastruktur auf eine gesunde Mischung aus Großindustrie und Mittelstand und ist damit seit vielen Jahren sehr gut gefahren. Der Landkreis Kulmbach verbindet gelungen Urbanität und ländliches Idyll.

Anzeigen:
Surf-Tipp!

Wer sich über Kulmbach im Wandel der Zeit anhand vieler Bilder vertieft einlesen möchte, findet auf der Seite www.kulmbacher-zeitreise.de viele weitergehende Informationen zu Stadt und Landkreis damals wie heute.



http://mein-franken.eu >  Städte und Gemeinden > Oberfranken > Kulmbach, Landkreis
(c) 2006-2012 Axel Schröder